kontroversinfo.de
Abraham - Alte Schriften - Arier - Bhagavad-gita - Bosnische Pyramiden - Brahma - Daarischer Jahreskreis - Dalai Lama - Evangelium Buddhas - Ha'Arische Karuna - Krishna - Monolithkulturen - Pyramiden - Runen - Samadhi - Sanskrit - Slavic Aryan Calendar - Slawisch Arische Weden - Slawische Zeitrechnung - Svantovit - Swastika - Tibet - Veden der Arier - Vedisches Leben - Weden

Alte Schriften

Follow @alte_schriften

wedaWeda. Weisheit erkennen und diese leben. Alte Schriften und ihr Bezug zur Realität

Die hier auszugsweise veröffentlichten alten Schriften haben ihre Wurzeln in der wedischen Kultur, die vor der Eiszeit auf dem ganzen Planeten Erde verbreitet war. Zu den authentischen Belegen der wedischen Kultur gehören das weltweite Vorkommen von Pyramiden, die weltweiten und wenig erforschten Megalithbauten und Monolithkulturen und die Runen-Schriften.
Zur Suche nach authentischen Belegen dieser Kultur gehören auch die Querverbindungen und Parallelen in den alten Schriften und ihrer Quellen wie Brahma, Krishna, maraMara, Odin, omОm, Svantovit und Vishnu.

wedaWeda. Weisheit erkennen und diese leben. Etwas wissen. Die Ursprünge der 3 Welten kennen - pravPraw, navNaw, javJaw. Spiegelt den Wunsch wider, etwas bisher Unbekanntes zu erfahren. Das Prinzip der Akkumulation von Wissen (Bewusstsein), das Prinzip des Verstehens von Informationen und des Findens von gegenseitigen Verbindungen.

In der Ha'Arischen Arithmetik sind die Weden eine unendliche Menge von zweidimensionalen Objekten im mehrdimensionalen Universum.


Bhagavad-gita

Die Bhagavad-gita ist die Essenz des vedischen Wissens, die von den Ariern nach Indien gebrachte Vedische Weisheit. In dem Buch 'Bhagavad-gita wie Sie Ist' legt der Autor A. C. Bhaktiwedanta Swami Prabhupada großen Wert auf unveränderte Auslegung dieser Schrift. Diese auszugsweise Veröffentlichung dieses Werkes versucht, dem Leser die Übersicht zu erleichtern.


Evangelium Buddhas

Das Evangelium Buddhas nach alten Quellen von Paul Carus

Gautama Buddha lebte 563/480 – c. 483/400 vor Christus. Bei den auffälligen Ähnlichkeiten zu den christlichen Evangelien stellt sich die Frage, welches das Original ist?



Brahma und Abraham

Brahma ist nach der Bhagavad-gita das zuerst erschaffene Lebewesen, von dem alle Menschen abstammen.
Abraham ist der Vater vieler Völker.
Die wedaWeda sind viel älter: Ist Abraham eine Fälschung von Brahma?

Die Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam haben Abraham als Quelle. Sie wurden gewaltsam ausgebreitet und bekämpfen sich blutig.

Abraham (Genesis) (1.Mose Kapitel 12)
- Mehrere Gelehrte sind geneigt, diesen berühmten Patriarchen des jüdischen Volkes entweder zum Gott Brahma selbst, oder zu einem Bramanen zu machen, welcher in dem Streit zwischen Schiwaiten und Brahma-Verehrern Indien verlassen musste: Vollmers Mythologie aller Völker Abraham
- Die Hebräer hatten schon in biblischen Zeiten einen Austausch mit der Vedischen Kultur und Spiritualität Indiens Brahma und Abraham
- Brahma und Abraham oder Abraham = Brahma beziehen sich mehrfach auf Parallelen zwischen der Hebräischen Patriarchen Figur AbRaham und dem hinduistische Schöpfergott BRahma und ihre jeweiligen Ehefrauen Sarah und Saraswati; Beide stammen aus der älteren ägyptischen Astro-Theologie- Kopplung von Ra / Sirius
Nilschwemme - Sirius (Mythologie) - Ra - ägyptischer Sonnengott - Brahma and Abraham - Sirius (Tatyana Mickushina, Omsk)
- Ra-M-Ha
Ra-M-Ha


Slawisch Arische Weden

Die Herkunft der indischen Weden aus den Slawisch Arische Weden ist durch die Sprachähnlichkeit von Altrussisch und Sanskrit und die auffällige Ähnlichkeit der Ha'Arischen Karuna und der Sanskrit-Schriftzeichen plausibel. Die Weden sind in Ha'Arischen Karuna verfasst. Der Standort der Weden wird anscheinend aus Sicherheitsgründen geheim gehalten.

Möglicherweise ist hier ein weites Betätigungsfeld für Indogermanistik, Religionswissenschaften und Archäologie.

****



kontroversinfo.de: Hallo Herr Seewald, die Tatsache, dass Alexander Hinewitsch die "Slawisch Arische Weden" geschrieben hat ist nicht ausreichend. Ohne Nachweis der Existenz der in Runen geschriebenen Originale haben die Bücher von Hinewitsch nur den Rang eines Phantasie oder Science Fiction Romans. Können Sie feststellen und uns mitteilen, wo sich die Originale dieser alten Aufzeichnungen befinden?

Wjatscheslaw Seewald: Weder ich, Sie, noch viele andere werden die Originale sehen. Sie fragen ja auch nicht beim Vatikan, wo das Original der ersten Bibel ist, sondern Sie studieren einfach die Texte und lernen die Weisheiten. Viel Erfolg beim Studium.

kontroversinfo.de: Alexander Hinewitsch ist eine aktuell lebende Person. Für eine seriöse Veröffentlichung und für weiterführende Studien sind dann Quellangaben erforderlich. Sie haben doch detailliertere Kenntnisse über die Runen. Wo sind die her?

Wjatscheslaw Seewald: Dieses Wissen wird seit vielen Jahren nur an bestimmte Menschen weiter gegeben, denn viele wurden einfach in der Vergangenheit ermordet, siehe Europa. Wo sind die heutigen Druiden? Darum wird Ihnen keiner sagen, wo die Runen her sind. Es ist das Erbe der weißen Völker und durch Aufbewahrer des alten Wissens kommt immer mehr an die Oberfläche.


Veda - kontroversinfo.de - W3C